Erneut Testsieger - HappyMaids überzeugen beim ZDF WISO-Check

13.06.2018,
von

Helmut Schwind 

0 Kommentare

4 Online-Putzportale wurden mit versteckter Kamera beim Reinigen einer Privatwohnung live getestet. Der Prüfer: ein Sachverständiger für Gebäudereinigung. Die Wohnung: eigens für den Test präpariert. Es wurde unter anderem Staub verteilt, der Flur verschmutzt und Katzenfutter auf den Boden geschmiert. Die Vorbereitung: echt sauber. Allen Reinigungskräften wurden Putzutensilien wie Staubsauger und verschiedenfarbige Putztücher zur Verfügung gestellt. Süße Verführung: Schokobons und Kekse auf den Tischen. Und los geht’s:

Putzen macht hungrig …

… zumindest den ersten Testkandidaten. Zur Vorbereitung, zur Stärkung zwischendurch und zum Abschied: erstmal einen Keks. Ungefragt versteht sich. Denn die Reinigungskräfte wähnten sich alleine. Unprofessionell: Auch das 4-Farben-System zur hygienischen und keimfreien Reinigung kennt der Putzmann nicht. Gereinigt wird mit den falschen Farben. Und auch nicht wirklich sauber. Das zeigt der Text mit einer UV-Lampe im Anschluss. Das Ergebnis: zwar der günstigste Anbieter, dafür wurde aber nicht wirklich sauber gemacht. Und dann noch die Kekse …

Zackig professionell sauber …

… machten unsere HappyMaids. Deshalb auch hier der Eindruck des Prüfers in aller Kürze: in nur 1,5 Stunden haben unsere beiden Reinigungskräfte alles richtig gemacht: Putzutensilien wurden selbst mitgebracht und das 4-Farben-System korrekt eingesetzt: Mit dem roten Lappen wurde das WC gereinigt, mit dem blauen Möbel und anderen ähnliche Oberflächen, mit Gelb wurden Armaturen und Waschbecken professionell gereinigt und mit Grün Küche & Co. Positiv aufgefallen ist dem Prüfer zudem, dass auch schwer erreichbare Stellen gründlich und flott gereinigt wurden – alles in der richtigen Reihenfolge. Nur einem Schokobonbon konnte eine unserer HappyMaids nicht widerstehen…


Während des Tests

Eines für alle …

… getreu dem Motto der Drei Musketiere hat die Reinigungskraft alle Oberflächen, Dusche und WC mit einem Putztuch „gereinigt“. Dafür aber alles flott und geübt. Man sieht: Das macht sie nicht zum ersten Mal. Uns gibt das eher Anlass zur Sorge. Denn schließlich wurden hier im schlimmsten Fall auch schädliche Keime „flott“ übertragen. Wenig professionell: unklarer Vertrag vor Reinigungsbeginn, Barzahlung nach abgeschlossener Reinigung.

Für die Katz`…

… war der letzte Testversuch. Mit einer Bodenvase wurde das Parkett zerkratzt und mit ordentlich viel Putzwasser fast geflutet. Hier half nur die Notbremse durch den Prüfer. Der zeigte dem Putzmann dann auch gleich, wie sein Job eigentlich funktioniert, also, wie Parkett gereinigt wird und dass man das Waschbecken und vor allem den Waschbeckenschrank aus Holz nicht mit der Handbrause abduscht. Dafür wurde das Katzenfutter komplett übersehen. Das blieb liegen. Für die Katz`…

Qualität hat seinen Preis …

… so das Ergebnis. Zwar lag der Preis der HappyMaids über dem der anderen Anbieter. Aber eben gerechtfertigt. Wir haben den WISO-Putz-Contest „sauber“ gewonnen. Damit haben schon zum wiederholten Mal in einem heimlichen Testverfahren den Siegerpreis verdient „abgestaubt“: Z. Bsp.: 2016 testete uns die Süddeutsche Zeitung – mit Erfolg!


Hier geht`s zum kompletten WISO-Test im ZDF

Teilen:

13.06.2018

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8665 - 9
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen

HappyMaids, Putzfrauen und Reinigungsservice für Privat, Wohnung, Haus und Büro. Deutschlandweit in Aschaffenburg, Augsburg, Berlin, Bonn, Chiemgau, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Leipzig, Mainz,München, Nürnberg, Regensburg, Rhein/Ruhr, Rosenheim, Stuttgart, Südwestbayern und Wiesbaden.