Silber richtig pflegen

24.11.2017,
von

Poliboy 

0 Kommentare

Die Konfirmation der Kinder, Ostern oder Weihnachten sind Anlässe zu denen wir gerne unserer Silberbesteck aus der Schublade holen, um eine besonders festliche Tafel zu decken. Doch wenn das Besteck lange nicht benutzt worden ist, fehlt der strahlende Glanz. Schwarze Beläge und Anlaufspuren trüben Löffel, Messer und Gabel – das ist kein festlicher Anblick!

Auch Omas schöne Teekanne, die nostalgischen Kerzenständer oder unser Schmuck aus Silber und Gold verlieren durch Gebrauch ihr Funkeln. Mit Glanz und sauberen Oberflächen verbinden wir Schönheit und Wertigkeit. Sie wollen, dass ihr Silber diese Ausstrahlung behält? Mit der richtigen Pflege ist das kein Problem.

Hintergrund: Edelmetalle, wie Silber und Gold, aber auch Buntmetalle und Metalllegierungen verfärben sich an der Luft, durch den enthaltenen Sauerstoff, dunkel und laufen an. Die Kostbarkeiten verlieren dadurch ihren strahlenden Glanz und werden unansehnlich. Besondere Pflegemittel entfernen diese Anlaufspuren und geben neuen Glanz. Zudem verleihen die Pflegemittel einen besonderen Schutz, der die Schmuckstücke von schnellem Wiederanlauf schützt.

Für Silber sollte bevorzugt ein Silberpflegemittel genutzt werden. Dieses reinigt und pflegt alle echtsilbernen und galvanisch versilberten Gegenstände und ist auch für Gold geeignet. Es verleiht einen neuen Glanz, ohne dass nachpoliert werden muss. Gleichzeitig reinigt es gründlich und schonend, ohne die Oberfläche anzugreifen.

PoliboySilberbad

In einem praktischen Silber Gold Bad kann ebenfalls silbernes Besteck und kleinteiliger Schmuck gereinigt werden. Dank des enthaltenen Tauchkorbs werden auch schwer zugängliche Stellen gereinigt, ohne dass unsere Haut mit der Reinigungslösung in Berührung kommt. Der Kontakt der Tauchbadlösung mit rostfreiem Stahl, Besteck mit schwarzem Dekor und Schmuck mit Korallen, Edelsteinen oder Perlen sollte ebenfalls vermieden werden.

Für Buntmetalle, wie Messing, Kupfer, Chrom, Bronze oder Aluminium, empfiehlt sich eine passende Metallpflege. Diese reinigt meist Lebensmittelsauber und entfernt Anlaufstellen und Verfärbungen. Gleichzeitig verleiht sie einen besonderen Schutz vor neuen Flecken und Kalk. Für hartnäckige Verschmutzungen auf Edelstahl, sollte eine besondere Edelstahlpflege verwendet werden. Dunstabzugshauben, Elektrogeräte, Töpfe und Pfannen lassen sich damit mühelos reinigen, ohne die Oberflächen anzugreifen.

Teilen:

24.11.2017

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7518 - 3
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen

HappyMaids, Putzfrauen und Reinigungsservice für Privat, Wohnung, Haus und Büro. Deutschlandweit in Aschaffenburg, Augsburg, Berlin, Bonn, Chiemgau, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Leipzig, Mainz,München, Nürnberg, Regensburg, Rhein/Ruhr, Rosenheim, Stuttgart, Südwestbayern und Wiesbaden.