Plötzlich Unternehmer

16.01.2018,
von

Helmut Schwind 

0 Kommentare

„Das mache ich!“ 

Als Juliana Veshi im November letzten Jahres auf der Website der HappyMaids surfte, fand sie, was sie eigentlich gar nicht suchte: Die Möglichkeit Franchisepartner zu werden. Denn ursprünglich führte sie ihr Weg zu uns, weil sie in Regensburg keine geeignete Reinigungskraft fand. Dabei sprang der Franchise-Funke sofort über: „Ich dachte mir“, erinnert sich Veshi, „ wenn es so einen seriösen Reinigungsdienst in Regensburg noch nicht gibt, dann wäre das eine tolle Chance für mich, den langersehnten Sprung in die Selbständigkeit zu wagen“.
Damit knüpft Veshis Geschichte nicht nur an die Gründerstory der Happy Maids nahtlos an: Nahezu alle mittlerweile 20 Franchisenehmer waren begeisterte Kunden bevor Sie selbst zum Unternehmer oder zur Unternehmerin wurden. Und so fiel Veshi bei ihrem Franchisepartner-Training nur wenige Wochen später nicht in kaltes, tiefes Wasser, sondern in ein warmes Franchise-Becken mit sicherem Stehbereich und einer Menge hilfreicher Tipps zur Existenzgründung als Franchisepartner:

Das Drumherum – Hardware, Software, Versicherungen & Co. für Franchisenehmer

Ohne die moderne Technik geht es natürlich auch bei den Happy Maids nicht. Was Sie zur Gründung auf jeden Fall benötigen ist ein PC mit den gängigen Office- und E-Mail-Programmen sowie kaufmännische Software für Rechnungsstellung und -verwaltung sowie für die Mitarbeiter-Abrechnungen. Je nachdem, welche Zahlungsweisen Sie akzeptieren möchten, sind gegebenenfalls weitere technische Voraussetzungen zu schaffen. Dies insbesondere, wenn Sie Zahlungen via EC- oder Kreditkarte akzeptieren möchten. Da Sie mit Menschen und für Menschen arbeiten sind Haftpflicht- und Unfallversicherung für Sie und Ihre Mitarbeiter ein Muss. Als Arbeitgeber müssen Sie einer Berufsgenossenschaft beitreten.

Checkliste
 Hardware & Software
 Zahlungen (bar/Abbuchung/Rechnung/EC-Cash)
 Versicherungen (Haftpflicht/Unfall)
 Berufsgenossenschaft

Das Herzstück der HappyMaids – Ihre Mitarbeiter

Damit Ihre Happy Maids von Anfang an einen sauberen und freundlichen Eindruck machen, statten Sie sie mit unserer Arbeitskleidung sowie mit ausgewählten Arbeitsmitteln und -geräten aus. Alle Happy Maids in ganz Deutschland tragen dasselbe Outfit. Dadurch sind Sie unverwechselbar und in ihrer freundlichen Erscheinung ein toller Werbeträger. Ein Mitarbeiter-Handbuch sowie spezifische Happy Maids-Richtlinien und Vorschriften helfen Ihrem Team dabei, sich bei Kunden korrekt zu verhalten – von der Begrüßung über die klassische Auftragsdurchführung bis hin zu Sonderreinigungen zum Beispiel bei einem Umzug.
Doch bevor Ihre Maids loslegen dürfen, schließen Sie einen Arbeitsvertrag mit ihnen. Danach melden Sie sie ordnungsgemäß als Mitarbeiter bei der Berufsgenossenschaft an und legen für jeden Mitarbeiter einen eigenen Account an. Mithilfe von Google-Tabellen und einem Abrechnungstool können Sie die Arbeits-, Fehl- und Urlaubszeiten Ihrer Mitarbeiter einfach und online verwalten.

Checkliste
 Bekleidung
 Mitarbeiter-Handbuch
 Richtlinien und Vorschriften
 Einrichten des Mitarbeiteraccounts
 Verwenden des Abrechnungstools
 Anmelden der Mitarbeiter
 Gehaltsabrechnungen
 Musterverträge

Maid bei der Arbeitzoom
Maid bei der Arbeit

Der perfekte Auftritt – Happy Maids-Marketing und Werbung

Von der Autobeschriftung über Briefkastenwerbung bis hin zu dem weiten Feld des Online Marketings inklusive Facebook & Co.: Als Unternehmer sind Sie auch ein guter Verkäufer – auf allen Kanälen. Eine kleine Auswahl an Marketing Must Dos finden Sie nachstehend. Grundsätzlich sind Ihnen aber in der Kundengewinnung keine Grenzen gesetzt. Starten Sie doch einmal ein Gewinnspiel! Facebook ist hierfür ein idealer Kanal! Sie kennen einen Online- oder TV-Redakteur persönlich? Dann laden Sie ihn zu einem Gespräch ein und lassen sich inspirieren!

Checkliste
 Google Adwords einrichten und optimieren
 HappyMaids-Video – Einrichten der Google-Maps und Youtube-Seite
 Twitter und Facebook-Accounts
 Xing
 Autobeschriftung
 Online-Zugang einrichten
 Anlegen der Signatur
 Empfehlungen
 Briefkastenwerbung
 diverse Netzwerke

Helmut Schwind mit Juliana Veshizoom
Helmut Schwind mit Juliana Veshi

Los geht’s – vom Servicegespräch bis zur Auftragsabwicklung

Jetzt ist es soweit: Ihr erster erste Kunde ruft an. Denken Sie daran: Als Dienstleistungsunternehmen steht bei den HappyMaids Service an erster Stelle. Stellen Sie bereits im ersten Gespräch die Service-Vorteile freundlich heraus und überzeugen Sie danach durch eine zeitnahe und individuelle Angebotserstellung. Sie haben den Auftrag erhalten? Glückwunsch! Jetzt noch Auftrag und Termin ordentlich bestätigen und eine Happy Maid mit den notwenigen Hilfsmitteln einteilen.

Checkliste
 Service-Gespräch mit Kunden
 Kalkulation eines Angebotes
 Angebotserstellung
 Nachhaken
 Auftrags-/Terminbestätigung
 Einteilung der Maids
 Hilfsmittel dazu

Nach dem Auftrag ist vor dem Auftrag – Happy Maids-Kunden begeistern und binden

Die besten Kunden sind natürlich zufriedene Kunden, die gerne wiederkommen. Fragen Sie nach einem Feedback der erbrachten Leistung und reagieren Sie zügig und kundenfreundlich bei Reklamationen oder Schäden. So werden Kunden zu Fans, die Ihren guten Service gerne weiterempfehlen.


Puh - jede Menge Stoff

In einem mehrtägigen Training wird alles vermittelt, was für den Start wichtig und notwendig ist. 

Doch damit ist natürlich nicht Schluss mit der Unterstützung. Wir unterstützen Sie kontinuierlich und partnerschaftlich und sind bei Fragen für Sie da. So sind Sie selbstständiger Unternehmer, aber dennoch sicher aufgefangen in der soliden Struktur eines gesund gewachsenen Unternehmens – und im Netzwerk der mittlerweile 20 Happy Maids-Franchisenehmer – so wie Juliana Veshi aus Regensburg.

Teilen:

16.01.2018

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7034 + 9
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen

HappyMaids, Putzfrauen und Reinigungsservice für Privat, Wohnung, Haus und Büro. Deutschlandweit in Aschaffenburg, Augsburg, Berlin, Bonn, Chiemgau, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, Leipzig, Mainz,München, Nürnberg, Regensburg, Rhein/Ruhr, Rosenheim, Stuttgart, Südwestbayern und Wiesbaden.