Was HappyMaids empfiehlt um das Risiko einer Covid-19 Ansteckung zu verringern

Die AHA+L – Regel

Das saubere, gut gelüftete Räume das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 deutlich mindern ist bekannt.

Die wichtigsten Maßnahmen sind in der AHA+L Regel zusammengefasst:
Abstand halten, Hygiene beachten, Alltagsmasken tragen + Lüften. Entsprechend verhalten sich auch unserer Mitarbeiter

Während Abstand halten, Alltagsmasken tragen und Lüften (selbst-)verständlich sind, ist der Begriff Hygiene nicht genau definiert.

HappyMaids versteht darunter saubere, frisch gereinigte Räume (egal ob Büro oder Wohnung), die durch verschiedene gezielte Desinfektionsmaßnahmen zusätzlich das Ansteckungsrisiko durch Aerosol- oder Tröpfcheninfektion vermeiden.

Die einfachste und wirksame Maßnahme haben Sie selbst in Ihrer (im wahrsten Sinne des Wortes) Hand: Regelmäßiges Händewaschen mit Seife.

Flächendesinfektion

Sollten sich Covid-19 Kranke im häuslichen Umfeld aufhalten,  ist gezielte Flächendesinfektion von allen Bereichen, die mit Haut in Berührung kommen empfehlenswert. Z.Bsp.:  Türklinken, Lichtschalter, Toilettenbrille. Für SARS-CoV-1 konnte gezeigt werden, dass das Virus bis zu 6 Tage auf bestimmten Oberflächen infektiös bleibt jedoch auf z.B. Papier und andern porösen Materialien schon nach wesentlich kürzerer Zeit inaktiviert wird (Quelle RKI)

Wird eine Desinfektion im Einzelfall als notwendig erachtet, so sollte diese generell als Wischdesinfektion durchgeführt werden. Eine Sprühdesinfektion, d.h. die Benetzung der Oberfläche ohne mechanische Einwirkung, ist weniger effektiv und auch aus Arbeitsschutzgründen bedenklich, da Desinfektionsmittel eingeatmet werden können.

Kaltnebel-Desinfektion

Sollen ganze Räume (z.Bsp. Büros, in denen sich infizierte Personen aufgehalten haben) auf einmal desinfiziert haben, bietet HappyMaids das Kaltnebel-Desinfektionsverfahren an.
Dabei wird das Desinfektionsmittel mit Hilfe von Ultraschall in winzig kleine Tröpfchen aufgelöst und mittels Ventilator im Raum verteilt. Durch die winzig kleine Größe der Tröpfchen wird dabei keine Feuchtigkeit hinterlassen. Ein weiterer Vorteil: Der Nebel erreicht auch Stellen, an die man beim Reinigen schwer erreicht. Während der Vernebelungsphase sollte sich niemand im Raum aufhalten.

Raumluftreinigung

Generell können ansteckende Aerosole durch regelmäßiges Lüften vermindert werden.
Für den täglichen Gebrauch gilt, dass ein effektiver Luftaustausch in Wohnungen (übliche Größen, relativ geringe Personenbelegung, normale Wohnnutzung ohne Besucher) durch das Lüften über weit geöffnete Fenster

Luftreinigungssystem
Raumluftfilter AG600

(Stoßlüftung) für mindestens 10-15 Minuten (im Sommer 20- 30 Minuten, im Winter bei großen Temperaturdifferenzen zwischen Innen und Außen können auch 5 Minuten reichen) erzielt wird. Noch effektiver ist das Querstromlüften mittels Öffnens gegenüberliegender Fenster. Dann wird die Luft im Raum meist binnen weniger Minuten vollständig ausgetauscht. Bei Anwesenheit vieler Personen im Raum (z.B. Familienbesuch) empfiehlt sich während der Besuchsdauer zu lüften.

 

Als Alternative bietet HappyMaids spezielle Luftreinigungssysteme an, die speziell für die Abtötung von in der Raumluft befindlichen Krankheitserregern entwickelt wurden. Diese Geräte filtern Partikel und Schwebeteilchen aus der angesaugten Raumluft und leiten sie durch eine UV-Strecke. Durch die dort stattfindende Bestrahlung mit hochenergetischem UV-Licht werden Krankheitserreger, wie Viren, Bakterien und Keime zuverlässig abgetötet. Das ausgesandte UV-Licht besitzt eine Wellenlänge von 254 nm, welche sich als besonders wirksam gegen Krankheitserreger erwiesen hat.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles HappyMaids-Desinfektions-Paket inklusive

  • Erst-Desinfektionsreinigung
  • Nachreinigungen nach Vereinbarung