Praxistipp: Die Detachur - Fleckenentferung aus Teppichen

07.07.2014,
von

Helmut Schwind 

0 Kommentare

Fleckenentfernung (Detachur)

Teppiche unterliegen ganz gehörigen Strapazen: ein umgefallenes Glas mit Rotwein, Schuhcreme, Eis, Buntstifte und vieles mehr sammelt sich mitunter auf dem geliebten Boden. Hier hilft nur eine professionelle Teppichreinigung mit vorheriger Fleckentfernung, im Fachjargon auch Detachur genannt. Generell gilt: je früher der Fleck entfernt wird, umso besser und gründlicher lässt sich dieser auch zu Gänze eliminieren. 

Wasserlösliche oder wasserunlösliche Flecken?

Um den Flecken mit den geeigneten Mitteln zu Leibe zu rücken ist es wichtig diese Frage richtig zu beantworten, denn danach orientiert sich die Auswahl der geeigneten Mittel.
Zunächst bearbeitet man den Fleck mit einem weißen, in Wasser getränkten Tuch vorsichtig tupfend (auf keinen Fall reiben - damit verteilt man u.U. die Schmutzpartikel nur). Bemerkt man nun, dass sich das weiße Tuch entsprechend der Farbe des Fleckes verfärbt handelt es sich um eine wasserlösliche Verschmutzung. Bleibt das Tuch weiß, ist die Verschmutzung wasserunlöslich.

Empfehlung von HappyMaids

Die Profis von HappyMaids haben sehr gute Erfahrung mit Qucktric von Dr. Schnell gemacht. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Teppich- und Polsterreinigungsmittel, das sich hervorragend für die Entfernung von Ölen, Fetten, Ruß und Nikotin handelt.
Wie sie anhand der folgenden Fotos sehen können werden aber auch alte Kaffeeflecken mühelos entfernt.

Wichtig:

Der Teppich muss an einer nicht sichtbaren Stelle auf Farbechtheit überprüft werden, indem ein wenig der Reinigungslösung aufgetragen wird. Die Entfernung der Flecken erfolgt tupfend von innen nach außen.

 
 
1
2
3
4
 
 
Teilen:

07.07.2014

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar:

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

9741 + 5

HappyMaids, Putzfrauen und Putzservice für Privat, Wohnung und Haus. Deutschlandweit in Aschaffenburg, Augsburg, Berlin, Bonn, Chiemgau, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mainz,München, Nürnberg, Rhein/Ruhr, Rosenheim, Stuttgart, Südwestbayern und Wiesbaden.